Editor's Picks

Place Your Title Here

Write your description and information for the first image here.

Place Your Title For Image Two Here

Write Your Description For Image Two Here.

Place Your Title For Image Three Here

Write Your Description For Image Three Here.

Place Your Title For Image Four Here

Write Your Description For Image Four Here.

Place Your Title For Image Five Here

Write Your Description For Image Five Here.

Interior: Schnäppchen unter 30€

30. Juli 2015

Interior: Schnäppchen unter 30€

Nach der Welle von Outfit-Posts der letzten zwei Wochen (woran unser Besuch auf der Fashion Week einen nicht unerheblichen Anteil hatte), dachte ich, ist es mal wieder Zeit für ein bisschen Abwechslung. Bevor ich euch am Samstag in einer neuen Ausgabe der #clicksoftheweek meinen neuen Crush in Sachen Interior-Blogs vorstelle, gibt es heute ein bisschen Inspiration gepaart mit meiner persönlichen Living-Wunschliste.
Darauf stehen unter anderem ein paar unfassbar schöne, aber auch unfassbar teure Design-Stücke, die ich mir vermutlich die nächsten fünf Jahre nicht leiste können werde. Um die soll es aber heute nicht gehen, sondern um die kleinen Dinge - die schönsten Interior-Schnäppchen für unter 30€.


 1: Giraffen-Schmuckständer - Anthropologie // 2,5: Poster - Vontrueba // 3: Kleiderbügel: Hay // 4: Porzellanschale: H&M Home // 6: Aufbewahrungsboxen Set: Hay 

Nachdem ich heute meine letzte Klausur hinter mich gebracht habe, liegen zwei Monate unberührte Semesterferien vor mir, in denen ich mir vorgenommen habe, meine Wohnung wieder etwas auf Vordermann zu bringen. Egal ob in Sachen Deko oder mit Home-Accessoires wie Kissen, Geschirrtüchern oder schönen Servietten (Dinge, die ich manchmal wirklich wie im Vorbeigehen kaufe, es ist schlimm).
Das Beste am Ende des Semesters ist außerdem, dass ich die zehn Meter hohen Papierstapel auf meinem Schreibtisch endlich wegwerfen kann und Platz schaffen für ein neues Aufbewahrungskonzept. Verguckt habe ich mich in die Hay Boxen - vielleicht helfen sie mir ja, endlich ein bisschen Ordnung in mein Chaos zu bringen.
Die riesige leere Wand über meiner Couch wollte ich schon ewig füllen - zwischendurch war von Gallery Wall bis Kalender so ziemlich alles im Gespräch. Aber vielleicht entscheide ich mich doch für ein, zwei schöne Poster?

Inside The Marbles

29. Juli 2015

Inside The Marbles

"It's not the same thing, you know.
It's not wanting to put all your marbles in one pocket
And that's caring enough not to care too much.
Mostly, I guess it's letting yourself come first for a while."

A very famous man once sung these words. With his voice pouring so smooth out of the speakers I feel all of a sudden this kinda light and the world passing by with my feet tapping to the groove and swing of Frank's voice. And from far away there are coming the thoughts of things I left behind when I lost myself to Sinatra's words.

I wear for this outfit

Clubmaster: Ray Ban
Chino: Zara
Shirt: Zara
Penny Loafers: Zara



The red dress II

24. Juli 2015

The red dress II


Dieses rote Kleid - eine für mich ganz und gar untypische Farbe - habe ich schon einmal getragen. Damals, vorletzten Sommer (ist das echt schon wieder so lange her?!) in Mailand. Ich gestehe, die Kulisse beim ersten Mal war schöner, aber braun bin ich seitdem auch nicht mehr geworden und irgendwie hätte ich jetzt wieder Lust mir einen Pony schneiden zu lassen. Naja, dafür bin ich ganz verliebt in die schwarzen Platform Sandalen von River Island, die ich nur zu gerne gegen die unbequemen Pumps getauscht habe.
Vor einigen Tagen fiel mir also dieses Kleid wieder in die Hände - und erinnerte mich an die tolle Zeit in Italien und wie heiß es damals war, auf dem Domplatz, mittags, in der Sonne. Passt doch irgendwie zum jetzigen Sommer, oder? Das schrie also geradezu nach einer Neuinterpretation in rockig, mit Lederjacke und verspiegelter Brille.
Was sagt ihr? Lieber klassisch oder so?

Ich trage:

Kleid - Zara (vorletzte Saison, aber was haltet ihr von diesem - im Sale?)
Lederjacke - Zara
Platform Sandals - River Island
Sunnies - Le Specs
Schmuck - H&M


#MBFWB: Un aprés-midi dans le quartier

18. Juli 2015

#MBFWB: Un aprés-midi dans le quartier

For Berlin is such a quick moving and lively city, it's very pleasant to have a place where you can get a short break from all of it and just enjoy a sunny afternoon strolling through the Kiez.
For someone who really loves fashion, there is no day off from it and we certainly had our minds circling about all the things still to come. 
For this afternoon we decided to take the extravagant attitude to a more relaxed level and have a cozy day with nothing but a good mood and our Canon. 

I wear:

Shoes: Zara
Chino: Zara
Sweater: Zara


#MBFWB: Unsere Highlights der Fashion Week

17. Juli 2015

#MBFWB: Unsere Highlights der Fashion Week

Modische Highlights. Heute soll es ausnahmsweise um das gehen, worum es bei der Fashion Week eigentlich geht. Fashion. Obwohl die deutsche Mode jedes Jahr aufs Neue totgeredet wird, kam sie uns auch dieses Mal erstaunlich lebendig vor. Wir haben in dieser Woche wieder einige mehr als tolle Kollektionen gesehen, neue Schätze entdeckt und über alte Favoriten gestaunt. Nein, das ist nicht Paris oder Mailand - das ist Berlin. Manchmal unkonventionell wie bei Bobby Kolade, schwarz-weiß-hellblau und trotzdem cool wie Malaikaraiss oder im Schwimmbecken bei Perret Schaad.
Vorhang auf für unsere modischen Highlights für Spring/Summer 2016.


Malaikaraiss

Ich trauere der Tatsache immer noch hinterher, dass ich die Show nicht live sehen konnte. Allein die Location, das Kronprinzenpalais, in das diese Kollektion so wunderbar hineinpasste, wäre es mehr als wert gewesen. Aber auch die Schnitte der Kleider, das Urlaubsfeeling, das mit den großen Strohhüten transportiert wurde - wundervoll. Punkt. Ich buche dann mal meinen nächsten Trip an die französische Riviera.


Bobby Kolade

Bobby Kolade passt für mich so hervorragend nach Berlin wie kaum ein anderer Designer. Dass sich jemand traut, anders zu sein, unkonventionelle Mode zu machen, davon kann man selbstredend nicht ausgehen. Daher feiere ich die Kollektion für die geballte Power an Farbe, Material- und Mustermix, - und natürlich das silberne Konfetti.



Perret Schaad

Die beiden Designerinnen hatten mich schon letzte Saison absolut begeistert und auch dieses Mal war es nicht anders. Cleane, gerade Schnitte, weite Hosen, Röcke und Kleider in Midilänge. Blau, weiß, ein verblasstes Moosgrün. Das wird mein Sommer 2016.